VORTRÄGE UND GESPRÄCHSRUNDE


FREITAG, 23. FEBRUAR 2018


19:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION „Traumland Deutschland – Gastarbeit, 1968 – 2018“:

Rüdiger Rossig, Alida Bremer, Danja Antonović.

Moderation: Neven Klepo

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München





SAMSTAG 24. FEBRUAR 2018


21:30 Uhr: Gespräch mit Elmir Jukić

Moderation: Oliver Tataru

Ort: Gabriel Filmtheater, Dachauer Straße 16, München





MONTAG, 26. FEBRUAR 2018


19:00 Uhr: Podiumsdiskussion  „München – die Stadt am Ende der Balkanroute“, mit 

Milica Klose, Karolina Novinscak und Christine Umpfenbach.

Einführungsfilm: „Inventur - Metzstr.“ von Želimir Žilnik

Moderation: Constanze Alvarez

Ort: Großer Saal, Sankt-Jakobs-Platz 1, München





SAMSTAG, 03. MÄRZ 2018

14:00 Uhr Vortrag über Agrarprodukte und Bienensterben

15:00 Uhr Vortrag von Dr. Andreas Keiser. „1878 – 2018:  Das Gesicht 

Bulgariens im Wandel der Zeit“

17:00 Uhr Vortrag von Maja Rašo: „Šid – Ende der Balkanrute auf dem 

Balkan“

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München





Über Danja Antonovic

Danja Antonovic lernte Sprachen in Mailand, London und Paris und studierte in Frankfurt Philosophie. In Wien volontierte sie bei CBC - Canadian Broadcasting Corporation – Auslandsbüro Südosteuropa, in München absolvierte sie die Deutsche Journalistenschule.

Lange Zeit hat sie als feste Freie für das ZDF mehrere TV-Reportagen realisiert, unter anderem für Aspekte und Auslandsjournal. Ihre Reportagen sind, während ihrer Zeit als freie Journalistin mit Standpunkt Hamburg, in Die Zeit, Die Woche, stern erschienen. Außerdem hat sie regelmäßig für den WDR, NDR und SWR aus Hamburg berichtet.

Seit 2006 lebt sie in Belgrad und berichtet nun von dort aus für deutsche Medien (Deutschlandradio, WDR, GEO, BRIGITTE) aus Serbien und der gesamten Balkan-Region.




Balkantage nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.