PROGRAMM 2018


Die Balkantage in ihrer Essenz gestalten wir zu einer Stätte von Begegnung, Inspiration, Kultur und Freude - dieses Mal sogar über einen ganzen Monat: vom 23.02. bis zum 24.03.2018. 


Balkantage 2018                                                                  
„Traumland Deutschland“
23.02.-24.03.2018

Veranstaltungsorte:

Kulturhaus Milbertshofen | Gasteig | Kino Gabriel | Einstein-Kultur | Kulturzentrum 2411 | 
Evangelisches Gemeindehaus Starnberg | Stadtmuseum München | Jodquellenhof Bad Tölz





FREITAG, 23. FEBRUAR 2018


18:00 Uhr  FESTLICHE ERÖFFNUNG der Balkantage 2018 mit Sadija Klepo, 

Vereinsgründerin und Dr. Dieter Hüttner, Vorstand des Migrantenvereins Hilfe von Mensch 

zu Mensch e.V. Begrüßung: Dimitrina Lang (Migrationsbeirat), Diana Stachowitz MdL, 

Marko Stojanovic (Vorsitzender des Westbalkans Instituts)

Mit Sektempfang und musikalischer Begleitung „Iliria“


19:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION „Traumland Deutschland – Gastarbeit, 1968 – 2018“:

Rüdiger Rossig, Alida Bremer, Danja Antonović.

Moderation: Neven Klepo

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München





SAMSTAG 24. FEBRUAR 2018

19:00 Uhr ERÖFFNUNG DER BALKANFILMTAGE

Begrüßung

Mit musikalischer Begleitung: Chor "Bulgarka"

19:30 Uhr: „Zaba“ , 2017, 78 Min., von Elmir Jukić

21:30 Uhr: Gespräch

Moderation: Oliver Tataru

Ort: Gabriel Filmtheater, Dachauer Straße 16, München





SONNTAG, 25. FEBRUAR 2018


15:00 Uhr MÖGLICHKEITSRÄUME

Begrüßung: Barbara Beck, Kulturreferentin des Landkreises Starnberg, und Pfarrer Dr. Stefan Koch

Lesung mit Lindita Arapi

Kurzfilm und Gespräch mit der syrischen Regisseurin Afraa Batous

Musik: Lea Heib und Rainer Kaiserwald

Moderation: Elisabeth Carr und Denijen Pauljević

Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Kaiser-Wilhelm-Straße 18, Starnberg





MONTAG, 26. FEBRUAR 2018
Stadtmuseum München


19:00 Uhr: Podiumsdiskussion  „München – die Stadt am Ende der Balkanroute“, mit 

Milica Klose, Tanja Ostojic und Christine Umpfenbach.

Einführungsfilm: „Inventur - Metzstr.“ von Želimir Žilnik

Moderation: Constanze Alvarez

Ort: Großer Saal, Sankt-Jakobs-Platz 1, München




DONNERSTAG 01. MÄRZ 2018


14:00 Uhr BALKANFILMTAGE

“Kada dodju svinje”, 2017, Doku, 72 min. von Biljana Tutorov / UT Engl.
Ihrer Enttäuschung über die Politik auf dem Balkan, lässt Hausfrau Dragoslava Taten folgen.

16:00 Uhr Spiel„Go West“, 2005,film, 97 min. von Ahmed Imamović / UT Engl.
Die Liebesgeschichte zwischen einem Bosnier und einem Serben in Zeiten des 
Bosnienkrieges.

18:00 Uhr Liberation Day“, 2016, Dokumentarfilm, 100 min. von Ugis Olte, Morten Traavik / UT Engl.
Die Slowenische Band Laibach darf als erste ausländische Musikgruppe im Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang spielen.

 „Inventur - Metzstr.“, 1975, Dokumentarfilm, 9 min. von Želimir Žilnik / UT Engl.
1975. In der Metzstr. 11 im Zentrum Münchens wohnen überwiegend Gastarbeiter. Während sie die Treppen herunterkommen, stellen sie sich vor.

„Otvoreni kavez“, 2015, Spielfilm, 68 min. von Siniša Galić / UT Engl.
In der Hoffnung, die Fotografin Anna könnte ihr bei der Verwirklichung ihres Traumes helfen, lässt sich Maja bereitwillig fotografieren - ohne zu ahnen, dass sie die Protagonistin einer Reportage ist.

Im Anschluss: Gespräch mit Danja Antonović

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






FREITAG, 02. MÄRZ 2018


18:00 Uhr BALKANFILMTAGE

„Home“, 2017, Dokumentarfilm, 40 min. von Zdenko Jurilj / UT Engl.
Viele Familien in Kroatien verlieren Ihre Wohnungen da sie es nicht schaffen, die Bankkredite zu bedienen.

„Halo München“, 1968, Dokumentarfilm, 12 min. von Krsto Papić / UT Engl.
Das dalmatinische Hinterland ändert sich mit der Ankunft der zurückkehrenden Gastarbeiter und den Dingen, die sie mit sich bringen: Autos, Radios und neuer Lebensart.

„My own private war“, 2016, Dokumentarfilm, 57 min., von Lidija Zelović / UT Engl.
Vor 20 Jahren ist die Regisseurin wegen des Bürgerkrieges aus Sarajevo geflohen. Konfrontiert mit nationalistischer Aggression und Hass sieht sie heute sogar die Opfergeschichte ihrer eigenen Familie bröckeln: ihr Cousin war Scharfschütze und tötete aus einem Hinterhalt.

20:00 Uhr Requiem for Mrs. J“, 2017, Spielfilm, 93 min. von Bojan Vuletić / UT Engl.
Frau J. möchte Selbstmord begehen. Leider gibt es in ihrer Familie noch einige Probleme die sie nicht ungelöst lassen kann. Eine schwarze Komödie über die Macht des Alltags.

Im Anschluss: Gespräch mit Anca Lazarescu

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München





SAMSTAG, 03. MÄRZ 2018

BALKANBASAR

12:00 Uhr
Begrüßung

12:05 Uhr
Kinderprogramm - Kleine Kinder, große Talente.

13:00 Uhr
Begrüßung – Eles Mustafic und Konsulin Bosnien & Herzegovinas Ruzmira Tihić-Kadrić

13:10 – 18:00 Uhr
Balkanbasar der anderen Art – Kulinarik, Ausstellung, Landwirtschaft auf dem  Balkan

(parallel, 2. Stock) 13:30 Uhr
Vortrag von Andreas Keiser. „1878 – 2018:  Das Gesicht Bulgariens im Wandel der Zeit“

(parallel, 2. Stock) 14:30 Uhr
Vortrag von Maja Nedeljković: „Šid – Ende der Balkanroute auf dem  Balkan“

(parallel) 15:00 – 16:30 Uhr
Folkloreprogramm-Wettbewerb, Teil 1

16:30 Uhr
Auftritt von Akkordeonspieler Dragan Živković

17:00 – 18:30 Uhr 
Folkloreprogramm-Wettbewerb, Teil 2

Anschließend die Siegerverkündung

Folkloregruppen: Lipa, Lazarka, Jelek, Gajda, BKUD Ljiljan. KUD Sevdah, KUD Divanhana, KUD Drenica, KUD Bosancica, KUD Oro

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München




SAMSTAG, 03. MÄRZ 2018


14:00 Uhr BALKANFILMTAGE

„Svukuda“, 2017, 71 min., Doku von Nedžad Begović

16:30 Uhr
Kurzfilmblock – Spielfilme und Dokus über und aus dem Kosovo

19:00 Uhr
„Spezielle Züge“ - Dokumentarfilm, 1972, 16 min. von Krsto Papić / UT Engl.
Nach einer gründlichen medizinischen Untersuchung durch die Deutsche Delegation dürfen Jugoslawische Bürger als Gastarbeiter nach Deutschland in speziellen Zügen reisen.

„Two Schools“, Dokumentarfilm, 2017, 47 min., von Srđan Šarenac / UT Engl.
Nach dem Ende des Krieges in Bosnien wurde das Gymnasium in Travnik in zwei geteilt: in der linken Hälfte werden die bosnischen, in der rechten die kroatischen Schüler unterrichtet. 
                                                   
Im Anschluss: „Balkan-Filmfonds“ - Gespräch mit dem Regisseur Srđan Šarenac

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SONNTAG, 04. MÄRZ 2018

14:00 Uhr LITERATURTAG

Tijan Sila, Edo Popović und Alida Bremer

Musik: Loran Prokopić, Chanson

Moderation: Denijen Pauljević
 
Ort: Raum 0.131 im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






MONTAG, 5. MÄRZ 2018 

Familientag Hasenbergl 

13:00 – 16:00 Uhr
Marionettenwerkstatt mit Meida Bešić (Grundtechniken der Puppenanimation für Kinder von 5 bis 10 J.), Münchner Volkshochschule, Blodigstr. 4, 2. Stock

13:30 – 15:30 Uhr (parallel):
Lesung und Gespräch mit den Kinderbuchautorinnen Silke Kleemann und Svetoslava Manolova, Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4

16:15 Uhr:
Aufführung Marionettentheater, Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4

17:00 Uhr:
Aufführung Kleine Kinder, große Talente: Musikauftritte der jungen Musiker aus Novi Sad, Serbien, im Alter von 12 bis 15. Ein Potpourri aus klassischen und modernen Kompositionen

Moderation: Denijen Pauljević

Ort: Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4, München 







SAMSTAG, 10. MÄRZ 2018

20:00 Uhr Kleines Konzert

Jasna Đokić (Vojvodina-Sevdah-Blues) & Band

Ort: Kleiner Konzertsaal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






MONTAG, 12. MÄRZ 2018


17:30 Uhr ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG

„50 Jahre jugoslawische Gastarbeiter. Nach Hause“, Videoinstallation von Oliver Tataru. 

Begrüßung: Bosiljka Schedlich 

Ort: Foyer Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München




FREITAG, 16. MÄRZ 2018


20:00 Uhr Spoken Word Performance „Die Sonne des fremden Himmels“ (Irrsinn der 90-er auf dem Balkan) Dragan Marinković „Maca“

Ort: Black Box im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SAMSTAG, 17. MÄRZ 2018


19:30 Uhr GROSSES BALKANKONZERT

Bozo Vrećo, Sevdah

Mirza Selimović & Band

Ort: Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SONNTAG, 18. MÄRZ 2018


19:00 Uhr Abschluss der BALKANFILMTAGE

„Men don’t cry“, 2017, Doku, 100 min., Alen Drljević
 
21:00 Uhr Gespräch mit Michaela Kezele

Ort: Gabriel Filmtheater, Dachauer Straße 16, 80335 München






MONTAG, 19. MÄRZ 2018


Uhr Familientag Bad Tölz 

14:00 Uhr: Lesung und Gespräch mit der Kinderbuchautorin Svetislava Manolova

14:00 Uhr (parallel): Marionettenwerkstatt mit Meida Bešić (Grundtechniken der Puppenanimation)

17:00 Uhr: anschließend die Aufführung

17:30 Uhr: Auftritt der Kinderfolkloregruppe „Nikola Tesla“ aus München

Moderation. Aleksandra Davidović

Ort: Sauersbergraum im Jodquellenhof  Ludwigstr. 14, Bad Tölz



 

FREITAG, 23. MÄRZ 2018


10 Jahre Unabhängigkeit Kosovos

19:00 Uhr Begrüßung: Naser Idrizi, kosovarischer Konsul, Schirmherr des Kulturtages

19:05 Uhr Kurzfilm "Panzer in meinem Garten", 18 min., von Mentor Spahiu

19:25 Uhr Musikauftritt „Iliria“

19:40 Uhr Kurzfilm "Der Krieg", 20 min., von Mentor Spahiu

20:00 Uhr Diskussionsrunde mit Bernd Posselt, Dardan Gasi, Fatmir Sejdiu und Ulrike Lunacek

Ort: Einstein-Kultur, Einsteinstraße 42, München





SAMSTAG, 24. MÄRZ 2018


ABSCHLUSSKONZERT

21.00 Uhr: Edo & Dina "Salon Balkan" Duett (Akkordeon & Geige) 

Ort: Einstein-Kultur, Einsteinstraße 42, München





denijen.pauljevic@hvmzm.de
www.balkantage.org
Änderungen vorbehalten!
Verantwortliche: Sadija Klepo
Kontaktperson: Denijen Pauljević Tel.: 089 1891798-32
Fax: 089 1891798-05








Created by Seew Werbeagentur

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.