PROGRAMM 2018


Die Balkantage in ihrer Essenz gestalten wir zu einer Stätte von Begegnung, Inspiration, Kultur und Freude - dieses Mal sogar über einen ganzen Monat: vom 23.02. bis zum 24.03.2018. 


Balkantage 2018                                                                  
„Traumland Deutschland“
23.02.-24.03.2018

Veranstaltungsorte:

Kulturhaus Milbertshofen | Gasteig | Kino Gabriel | Einstein-Kultur | Kulturzentrum 2411 | 
Evangelisches Gemeindehaus Starnberg | Stadtmuseum München | Jodquellenhof Bad Tölz





FREITAG, 23. FEBRUAR 2018


18:00 Uhr  FESTLICHE ERÖFFNUNG der Balkantage 2018 mit Sadija Klepo, 

Vereinsgründerin und Dr. Dieter Hüttner, Vorstand des Migrantenvereins Hilfe von Mensch 

zu Mensch e.V. Begrüßung: Dimitrina Lang (Migrationsbeirat), Diana Stachowitz MdL, 

Marko Stojanovic (Vorsitzender des Westbalkans Instituts)

Mit Sektempfang und musikalischer Begleitung „Iliria“


19:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION „Traumland Deutschland – Gastarbeit, 1968 – 2018“:

Rüdiger Rossig, Alida Bremer, Danja Antonović.

Moderation: Neven Klepo

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München





SAMSTAG 24. FEBRUAR 2018

19:00 Uhr ERÖFFNUNG DER BALKANFILMTAGE

Begrüßung

Mit musikalischer Begleitung: Chor "Bulgarka"

19:30 Uhr: „Zaba“ , 2017, 78 Min., von Elmir Jukić

21:30 Uhr: Gespräch

Moderation: Oliver Tataru

Ort: Gabriel Filmtheater, Dachauer Straße 16, München





SONNTAG, 25. FEBRUAR 2018


15:00 Uhr MÖGLICHKEITSRÄUME

Begrüßung: Barbara Beck, Kulturreferentin des Landkreises Starnberg, und Pfarrer Dr. Stefan Koch

Lesung mit Lindita Arapi

Kurzfilm und Gespräch mit der syrischen Regisseurin Afraa Batous

Musik: Lea Heib und Rainer Kaiserwald

Moderation: Elisabeth Carr und Denijen Pauljević

Ort: Evangelisches Gemeindehaus, Kaiser-Wilhelm-Straße 18, Starnberg





MONTAG, 26. FEBRUAR 2018
Stadtmuseum München


19:00 Uhr: Podiumsdiskussion  „München – die Stadt am Ende der Balkanroute“, mit 

Milica Klose, Tanja Ostojic und Christine Umpfenbach.

Einführungsfilm: „Inventur - Metzstr.“ von Želimir Žilnik

Moderation: Constanze Alvarez

Ort: Großer Saal, Sankt-Jakobs-Platz 1, München




DONNERSTAG 01. MÄRZ 2018


14:00 Uhr BALKANFILMTAGE

“Kada dodju svinje”, 2017, Doku, 72 min. von Biljana Tutorov / UT Engl.
Ihrer Enttäuschung über die Politik auf dem Balkan, lässt Hausfrau Dragoslava Taten folgen.

16:00 Uhr Spiel„Go West“, 2005,film, 97 min. von Ahmed Imamović / UT Engl.
Die Liebesgeschichte zwischen einem Bosnier und einem Serben in Zeiten des 
Bosnienkrieges.

18:00 Uhr Liberation Day“, 2016, Dokumentarfilm, 100 min. von Ugis Olte, Morten Traavik / UT Engl.
Die Slowenische Band Laibach darf als erste ausländische Musikgruppe im Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang spielen.

 „Inventur - Metzstr.“, 1975, Dokumentarfilm, 9 min. von Želimir Žilnik / UT Engl.
1975. In der Metzstr. 11 im Zentrum Münchens wohnen überwiegend Gastarbeiter. Während sie die Treppen herunterkommen, stellen sie sich vor.

„Otvoreni kavez“, 2015, Spielfilm, 68 min. von Siniša Galić / UT Engl.
In der Hoffnung, die Fotografin Anna könnte ihr bei der Verwirklichung ihres Traumes helfen, lässt sich Maja bereitwillig fotografieren - ohne zu ahnen, dass sie die Protagonistin einer Reportage ist.

Im Anschluss: Gespräch mit Danja Antonović

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






FREITAG, 02. MÄRZ 2018


18:00 Uhr BALKANFILMTAGE

„Home“, 2017, Dokumentarfilm, 40 min. von Zdenko Jurilj / UT Engl.
Viele Familien in Kroatien verlieren Ihre Wohnungen da sie es nicht schaffen, die Bankkredite zu bedienen.

„Halo München“, 1968, Dokumentarfilm, 12 min. von Krsto Papić / UT Engl.
Das dalmatinische Hinterland ändert sich mit der Ankunft der zurückkehrenden Gastarbeiter und den Dingen, die sie mit sich bringen: Autos, Radios und neuer Lebensart.

„My own private war“, 2016, Dokumentarfilm, 57 min., von Lidija Zelović / UT Engl.
Vor 20 Jahren ist die Regisseurin wegen des Bürgerkrieges aus Sarajevo geflohen. Konfrontiert mit nationalistischer Aggression und Hass sieht sie heute sogar die Opfergeschichte ihrer eigenen Familie bröckeln: ihr Cousin war Scharfschütze und tötete aus einem Hinterhalt.

20:00 Uhr Requiem for Mrs. J“, 2017, Spielfilm, 93 min. von Bojan Vuletić / UT Engl.
Frau J. möchte Selbstmord begehen. Leider gibt es in ihrer Familie noch einige Probleme die sie nicht ungelöst lassen kann. Eine schwarze Komödie über die Macht des Alltags.

Im Anschluss: Gespräch mit Anca Lazarescu

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München





SAMSTAG, 03. MÄRZ 2018

BALKANBASAR

12:00 Uhr
Begrüßung

12:05 Uhr
Kinderprogramm - Kleine Kinder, große Talente.

13:00 Uhr
Begrüßung – Eles Mustafic und Konsulin Bosnien & Herzegovinas Ruzmira Tihić-Kadrić

13:10 – 18:00 Uhr
Balkanbasar der anderen Art – Kulinarik, Ausstellung, Landwirtschaft auf dem  Balkan

(parallel, 2. Stock) 13:30 Uhr
Vortrag von Andreas Keiser. „1878 – 2018:  Das Gesicht Bulgariens im Wandel der Zeit“

(parallel, 2. Stock) 14:30 Uhr
Vortrag von Maja Nedeljković: „Šid – Ende der Balkanroute auf dem  Balkan“

(parallel) 15:00 – 16:30 Uhr
Folkloreprogramm-Wettbewerb, Teil 1

16:30 Uhr
Auftritt von Akkordeonspieler Dragan Živković

17:00 – 18:30 Uhr 
Folkloreprogramm-Wettbewerb, Teil 2

Anschließend die Siegerverkündung

Folkloregruppen: Lipa, Lazarka, Jelek, Gajda, BKUD Ljiljan. KUD Sevdah, KUD Divanhana, KUD Drenica, KUD Bosancica, KUD Oro

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München




SAMSTAG, 03. MÄRZ 2018


14:00 Uhr BALKANFILMTAGE

„Svukuda“, 2017, 71 min., Doku von Nedžad Begović

16:30 Uhr
Kurzfilmblock – Spielfilme und Dokus über und aus dem Kosovo

19:00 Uhr
„Spezielle Züge“ - Dokumentarfilm, 1972, 16 min. von Krsto Papić / UT Engl.
Nach einer gründlichen medizinischen Untersuchung durch die Deutsche Delegation dürfen Jugoslawische Bürger als Gastarbeiter nach Deutschland in speziellen Zügen reisen.

„Two Schools“, Dokumentarfilm, 2017, 47 min., von Srđan Šarenac / UT Engl.
Nach dem Ende des Krieges in Bosnien wurde das Gymnasium in Travnik in zwei geteilt: in der linken Hälfte werden die bosnischen, in der rechten die kroatischen Schüler unterrichtet. 
                                                   
Im Anschluss: „Balkan-Filmfonds“ - Gespräch mit dem Regisseur Srđan Šarenac

Ort: Carl-Amery-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SONNTAG, 04. MÄRZ 2018

14:00 Uhr LITERATURTAG

Tijan Sila, Edo Popović und Alida Bremer

Musik: Loran Prokopić, Chanson

Moderation: Denijen Pauljević
 
Ort: Raum 0.131 im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






MONTAG, 5. MÄRZ 2018 

Familientag Hasenbergl 

13:00 – 16:00 Uhr
Marionettenwerkstatt mit Meida Bešić (Grundtechniken der Puppenanimation für Kinder von 5 bis 10 J.), Münchner Volkshochschule, Blodigstr. 4, 2. Stock

13:30 – 15:30 Uhr (parallel):
Lesung und Gespräch mit den Kinderbuchautorinnen Silke Kleemann und Svetoslava Manolova, Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4

16:15 Uhr:
Aufführung Marionettentheater, Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4

17:00 Uhr:
Aufführung Kleine Kinder, große Talente: Musikauftritte der jungen Musiker aus Novi Sad, Serbien, im Alter von 12 bis 15. Ein Potpourri aus klassischen und modernen Kompositionen

Moderation: Denijen Pauljević

Ort: Stadtbibliothek Hasenbergl, Blodigstr. 4, München 







SAMSTAG, 10. MÄRZ 2018

20:00 Uhr Kleines Konzert

Jasna Đokić (Vojvodina-Sevdah-Blues) & Band

Ort: Kleiner Konzertsaal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






MONTAG, 12. MÄRZ 2018


17:30 Uhr ERÖFFNUNG DER AUSSTELLUNG

„50 Jahre jugoslawische Gastarbeiter. Nach Hause“, Videoinstallation von Oliver Tataru. 

Begrüßung: Bosiljka Schedlich 

Ort: Foyer Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München




FREITAG, 16. MÄRZ 2018


20:00 Uhr Spoken Word Performance „Die Sonne des fremden Himmels“ (Irrsinn der 90-er auf dem Balkan) Dragan Marinković „Maca“

Ort: Black Box im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SAMSTAG, 17. MÄRZ 2018


19:30 Uhr GROSSES BALKANKONZERT

Bozo Vrećo, Sevdah

Mirza Selimović & Band

Ort: Carl-Orff-Saal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München






SONNTAG, 18. MÄRZ 2018


19:00 Uhr Abschluss der BALKANFILMTAGE

„Men don’t cry“, 2017, Doku, 100 min., Alen Drljević
 
21:00 Uhr Gespräch mit Michaela Kezele

Ort: Gabriel Filmtheater, Dachauer Straße 16, 80335 München






MONTAG, 19. MÄRZ 2018


Uhr Familientag Bad Tölz 

14:00 Uhr: Lesung und Gespräch mit der Kinderbuchautorin Svetislava Manolova

14:00 Uhr (parallel): Marionettenwerkstatt mit Meida Bešić (Grundtechniken der Puppenanimation)

17:00 Uhr: anschließend die Aufführung

17:30 Uhr: Auftritt der Kinderfolkloregruppe „Nikola Tesla“ aus München

Moderation. Aleksandra Davidović

Ort: Sauersbergraum im Jodquellenhof  Ludwigstr. 14, Bad Tölz



 

FREITAG, 23. MÄRZ 2018


10 Jahre Unabhängigkeit Kosovos

19:00 Uhr Begrüßung: Naser Idrizi, kosovarischer Konsul, Schirmherr des Kulturtages

19:05 Uhr Kurzfilm "Panzer in meinem Garten", 18 min., von Mentor Spahiu

19:25 Uhr Musikauftritt „Iliria“

19:40 Uhr Kurzfilm "Der Krieg", 20 min., von Mentor Spahiu

20:00 Uhr Diskussionsrunde mit Bernd Posselt, Dardan Gasi, Fatmir Sejdiu und Ulrike Lunacek

Ort: Einstein-Kultur, Einsteinstraße 42, München





SAMSTAG, 24. MÄRZ 2018


ABSCHLUSSKONZERT

21.00 Uhr: Edo & Dina "Salon Balkan" Duett (Akkordeon & Geige) 

Ort: Einstein-Kultur, Einsteinstraße 42, München





denijen.pauljevic@hvmzm.de
www.balkantage.org
Änderungen vorbehalten!
Verantwortliche: Sadija Klepo
Kontaktperson: Denijen Pauljević Tel.: 089 1891798-32
Fax: 089 1891798-05








Created by Seew Werbeagentur

Balkantage nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.