Über uns und Balkantage

Die Balkantage in München dienen der Förderung eines Dialogs zwischen den diversen Kulturen, Traditionen und Lebensweisen aller Länder auf der Balkanhalbinsel. Ein wichtiger Bestandteil ist die Begegnung und Zusammenführung von Menschen aus ehemals verfeindeten Balkanländern. Während der Balkantage präsentieren Künstler, Vereine und prominente Persönlichkeiten die kulturelle Vielfalt Südosteuropas anhand von Filmen, Ausstellungen, Literatur, Musik, Folklore und Diskussionsforen.

about usDas symbolträchtige Zeichen der Balkantage ist die Balkanblume, die mit ihren Blütenblättern der einzelnen Landesfahnen das vielfältige Bebilde des Balkans mit seiner kulturellen Tradition und seiner facettenreichen Geschichte als bunte Einheit präsentiert.

Initiator und Gestalter der Balkantage ist der Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“, der 1992 durch die Flüchtlingsfrau Sadija Klepo aus Bosnien gegründet wurde und der in seiner 20jährigen Geschichte es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Menschen aus dem Balkanraum und anderen Regionen der Welt zusammen zu führen. Von der Diplomjournalistin Sadija Klepo stammen auch Idee, Konzeption und Umsetzung der Münchner Balkantage.

Hilfe von Mensch zu Mensch ist nicht nur der Name für einen humanitären Verein, sondern ein Programm für Menschlichkeit, Nächstenliebe und Toleranz für andere Menschen, ganz gleich in welchen Lebensumständen sie sich befinden. In seiner 25jährigen Geschichte hat sich der Verein von einer Hilfsinitiative für bosnische Flüchtlinge zu einer über die Grenzen Europas hinaus reichenden humanitären Organisation entwickelt. Was 1992 mit Spendenaufrufen und Hilfstransporten begann, ist heute ein vielfältiges und weit verzweigtes Netzwerk mit Aktivitäten für Kinder, Jugendliche, Familien und ältere Menschen.

Förderung

bsklogo     kulturlogo     ausmuclogo

Kooperation

mvhslogo     loralogo     stadtbiblogo renovabislogo    logo dbv