de

Auf dem Balkan verflechten sich verschiedene musikalische Einflüsse, von Orient bis Okzident, und veranschaulichen die kulturelle Vielfalt dieser Region. Im Laufe des Festivals Balkantage 2017 werden sowohl Stücke der Klassik präsentiert, als auch Folk-, Roma-, Chor-, Klezmer- und Flamenco-Musik. Viel Spaß!

Musik Flyer

KONZERT „Eine musikalische Reise durch den Balkan“

Elvira Hasanagic (sopran) und Tatjana Blome (piano)

Sonntag, 2. April 2017

Ort: Kleiner Konzertsaal im Gasteig, Rosenheimerstr. 5, München


HasanagicElviraELVIRA HASANAGIĆ

Sopran

Ihr künstlerisches Diplom erlangte sie 2010 an der Hochschule für Musik und Theater München. Seit ihrer ersten Gesangsstunde nimmt sie regelmäßig an Gesangsmeisterkursen bei weltbekannten Musikern wie Graham Johnson, Christian Gerhaher, Claudia Eder, Yvonne Minton Kang u.v.a. teil. Parallel zu ihrem Gesangsstudium, absolvierte sie auch das Studium der Kommunikationswissenschaften. In der Saison 2007/08 gastierte sie am Nationaltheater Mannheim, in 2010 kam ihre erste Opernaufnahme mit dem Bayerischen Rundfunkorchester. Eine Einladung zum Ravinia Festival führte sie nach Chicago. In 2011 sang sie am Theater Konstanz, am Staatstheater Schwerin, am Theater Regensburg. In der Spielzeit 2012/2013 war Elvira Hasanagic am Staatstheater Saarbrücken zu sehen und am Staatstheater am Gärtnerplatz München. An der Staatsoper Ljubljana debütierte junge Sopranistin in März 2016. In der Spielzeit 2016/2017 folgen gleich vier Rollendebuts. Eine Einladung des Deutschlandradio Kultur führt zur Aufnahme einer Lieder-CD im Sommer 2016. Nach dem Release des Albums ist eine Tournee in den Jahren 2017 und 2018 geplant.


Chor Bulgarka

Dienstag, 28. März 2017

Der Chor Bulgarka gehört zum im Jahr 2015 gegründeten Verein Bulgarka e.V.. Neben einer eigener professionellen Musikbegleitung verfügt der Chor BulgarkaChor Bulgarka über ein breit aufgestelltes Programm - von authentischen Volkslieder aus verschiedenen Regionen Bulgariens bis zu eigenen Kompositionen. Die Lieder werden mit dem charakteristischen Klang für einen Frauenchor gesungen. Mit einer hohen künstlerischen Zusammensetzung bezaubern Profis, Fortgeschrittene und Anfänger das Publikum mit bulgarischen Volksliedern und sprechen die Sprache der Musik. Ihr Motto ist: Das Chorsingen erschließt Volkstum, Geselligkeit und Freundschaften, es verbindet Völker und ermöglicht uns, ihr großes kulturelles Reichtum der Gesellschaft zu präsentieren.


Vokalgruppe „Romansa“

Montag, 27. März 2017

Chor RomansaDie Vokalgruppe „Romansa“ hat traditionelle kroatische Musik - vor allem aus Istrien - im Repertoire, das stilvoll mit einer Vielzahl von Pop- und Kirchenliedern und der Musik aus anderen Teilen des Balkans ergänzt wird. Auch eigene Kompositionen sind dabei. Alles wird polyphon, a cappella vorgetragen, ohne Instrumentalbegleitung.

 


BAND „Saltimora“

Sonntag, 2. April 2017

Lieder und Musik vom Balkan und der Roma und Sinti – Musik für Herz und Beine, zum Freuen und Tanzen!

saltimora


Rajko MusulinRajko Musulin small

Sonntag, 2. April 2017

Rajko Musulin. 1948 in Jugoslawien geboren. Künstlerische Ausbildung an der Akademie für Bildende Künste in Belgrad.

Seit vielen Jahren lebt und wirkt er in Deutschland. Bevorzugte Materialien für seine Arbeiten sind Stein, Holz und Metall. Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, Österreich, Italien und natürlich Jugoslawien. Der Krieg in seiner Heimat Jugoslawien hat ihn in seiner künstlerischen Arbeit dauerhaft beeinflusst. Als Musiker tritt Rajko Musulin mit verschiedenen Instrumenten in den unterschiedlichsten Formationen auf.


Samstag, 25. März 2017

12:00 Uhr Kinderprogramm: Kleine Kinder, große Talente. Hana Hamza (Violoncello), Emilie Gebhardt (Geige, begleitet am Klavier von Maja Gebhardt), Natalija Alimpic (Klavier), Dušan Stefanovic (Rezitation),  Aleksej Prokopic (Klavier), Gregor Prokopic (Klavier), Ante Rešetar, Chor „Muzika bez granica" und Nora Savic (Klavier), KUD Nikola Tesla.

konzerte kinder

 

Förderung

bsklogo     kulturlogo     ausmuclogo

Kooperation

mvhslogo     loralogo     stadtbiblogo renovabislogo    logo dbv