BASAR

Balkan als sinnliches Erlebnis: Schauen, hören, riechen, schmecken und anfassen, all das ist möglich und erwünscht! Kulinarische Spezialitäten werden ebenso angeboten wie handwerkliche Produkte und Kunstwerke – eine Atmosphäre wie auf dem Balkan und viele spannende Eindrücke inklusive.


Samstag, 03. März 2018
Balkanbasar
Curt Mezger Platz 1

12:00 Uhr 
Begrüßung

12:05 Uhr
Kinderprogramm:
Kleine Kinder, große Talente

13:00 Uhr 
Begrüßung: Eles Mustafic und Konsulin Bosnien & Herzegovinas Ruzmira Tihić-Kadrić
 
13:10 – 18:00 Uhr
Balkanbasar der anderen Art – Kulinarik, Ausstellung, Landwirtschaft auf dem Balkan

13:3 Uhr (parallel, 2. Stock)
Vortrag von Andreas Keiser: „1878 – 2018: Das Gesicht Bulgariens im Wandel der Zeit“

14:30 Uhr (parallel, 2. Stock)
Vortrag von Maja Nedeljković: „Šid – Ende der Balkanrute auf dem Balkan“

15:00 Uhr 
Vortrag von Andreas Keiser (parallel, 3. Stock) „1878 – 2018:  Das Gesicht Bulgariens im Wandel der Zeit“

16:00 Uhr
Vortrag von Maja Nedeljković (parallel, 3. Stock) : „Šid – Ende der Balkanroute auf  dem  Balkan“

15:00 – 18:30 Uhr 
Folkloreprogramm-Wettbewerb (parallel)

18:30 Uhr 
Auftritt von Akkordeonspieler Dragan Živković

19:00 Uhr 
Folkloreprogramm - die Siegerverkündung

Folkloregruppen: Lipa, Lazarka, Jelek, Gajda, BKUD Ljiljan. KUD Sevdah, KUD 

Divanhana, KUD Drenica, KUD Bosancica, KUD Oro

Ort: Kulturhaus Milbertshofen, Curt Mezger Platz 1, München



Alle Besucher können die bekannte Balkanspezialität, Cevapcicis, genießen.   




 
Mira Cucak
 
Mira Čučak, Gemeinde Donji Lapac, Kroatien, 70 Jahre alt, war bis August 1995 als Lehrerin und Touristenführerin beschäftigt.
Im August 1995 flüchtete sie nach Vojvodina und kehrte 1998 nach Donji Lapac zurück. Von 2000 bis 2003 war sie wieder als Lehrerin beschäftigt , 2003 ging sie in den Ruhestand.
Von 2000 bis 2001 war sie an der Beratungsstelle für Rückkehrer als Volontärin am Kroatischen Roten Kreuz engagiert.
Von 2001 bis 2007 war sie am internationalen Projekt " Homo " ( Žena Ženi ) teilzeitbeschäftigt, das von Schweden und Deutschland mit finanziert wurde.
Seit 2007 wird dieses Projekt nicht mehr finanziell unterstützt und nur noch gering vom kroatischen Sozialministerium finanziert.
Seit 2013 ist Frau Čučak in dem Kindergarten (Spielwerkstatt) teilzeitbeschäftigt, der von der Gemeinde Donji Lapac finanziert wird.













Verein „4T“ Modriča (Bosnien und Herzegowina)

Der bosnische Verein "4T" Modriča ist im Gebiet der Gemeinde Modriča (Ortsteil Tarevci) tätig, die sich im äußersten Norden von Bosnien und Herzegowina am Ufer des Flusses Bosna befindet.
Der Name "4T" ergibt sich aus vier Wörtern:  Toleranz + Talent + Tradition + Tarevci.
Nach dem Krieg und erfolgreicher Rückkehr konzentrierte sich der Verein auf die Aktivitäten zur Verbesserung der Lebensqualität von Rückkehrern.
Deshalb wurde die Arbeit des Vereins in vier  Sektionen geteilt.
Die Aktivisten dieses Vereins sind die Träger einer Reihe von erfolgreich durchgeführten Infrastrukturprojekten in  Tarevci und Modriča, der Projekte mit Jugendlichen und Frauen, sowie einer großen Anzahl von erfolgreichen Programmen und Reisen des Kulturvereins „Ševko Avdić“ Tarevci.
Die Aktivisten dieses Vereins sind auch die Gründer und Haupttreiber der traditionellen Ereignisse:

•  Das Sommerfest in Tarevci 
•   Das Ćetenija-Fest (eine traditionelle Veranstaltung, die jedes Jahr im Februar stattfindet.   Es wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen, um den alten Brauch dieser Region –  das Backen der Süßigkeit  ĆETENIJA vor dem Vergessen zu bewahren und an neue Generationen weiterzugeben) 
Die Messe der ländlichen Wirtschaft

Zusammen mit der landwirtschaftliche Genossenschaft Tarevci sind sie auch die Initiatoren des ländlichen Entwicklungsprojekts und innerhalb dessen der Entwicklung des ländlichen Tourismus.
Aktuell wird ein Projekt zur Errichtung einer Herberge  mit 30 Betten durchgeführt.

Auf dem Balkanbasar werden die Produkte der Sektion der Hersteller von landwirtschaftlichen und traditionellen Produkten, sowie die Produkte der landwirtschaftlichen Genossenschaft Tarevci präsentiert.
Da in Tarevci Ende Februar das Ćetenija-Fest stattfindet, möchten wir auch den Besuchern des Balkanbasars im Laufe des Tages das Backen der Süßigkeit ĆETENIJA vorführen.
ĆETENIJA  ist eine Süßigkeit, die ausschließlich im Winter zubereitet wird.
Das Backen von Ćetenija war ein Grund sich zu versammeln und in den langen Winternächten Spaß zu haben. In alten Zeiten hatten sich die Mädchen und die Jungs versammelt und ĆETENIJA war ein Motiv für die Versammlung.
In diesem Brauch gab es eine Reihe von schönen Details, die diesem Ereignis einen besonderen Charme und Schönheit gaben.
Der gekochte Zucker konnte von ungebetenen Gästen gestohlen oder gesalzen werden und deshalb mussten die Mädchen und Jungen ihn bewahren.
Das Backen erforderte eine echte Meisterschaft, um die Süßigkeit aus dünnen Fäden vom gehärteten Zucker zu erhalten.

















Verein "Majčin zagrljaj", Vojvodina

Ihr  Verein wurde im Februar 2017 gegründet. 
Sie kommen aus Gibarac,  Gemeinde Sid in Vojvodina. Eins der größeren Projekte dieses Vereins im Jahr 2017, war die Anpassung des Dorfkulturzentrums in Zusammenarbeit mit der lokalen Selbstverwaltung, die für viele Jahre geschlossen und unbrauchbar war.
Die abgeschlossene Anpassung im Kulturzentrum hat ihnen ermöglicht, verschiedene Manifestationen und Ereignisse von humanitärem Charakter zu veranstalten.
Im vergangenen Jahr nahmen sie an der Messe der Kreativität der ländlichen Frauen in der Vojvodina, der Aktion "Pokreni praznik davanja" für Kinder aus Kinderdorf in Kamenica,  und der „Tortijada“ der Gemeinde Sid und vielen anderen Projekte teil.
Die Hauptmotivation für ihre Gründung und Arbeit ist es, das kulturelle Leben von Kindern und Jugendlichen auf dem Land zu initiieren.












Verein „Udruženje žena Bošnjakinja“ Brčko Distrikt

Die Verein „Udruženje žena Bošnjakinja“ Brčko Distrikt, wurde 1993 im Freien Brčko-Gebiet,  in Maoča gegründet.
Die ersten Aktivitäten des Vereins waren humanitärer Art: Sammlung und Vertrieb von Lebensmitteln, Kleidung, Bettwäsche und Medikamenten.
Nach der Unterzeichnung des Dayton-Friedensabkommens arbeiten sie aktiv an nachhaltiger Rückkehr, Demokratisierung und Toleranz.
Heute konzentriert sich der Verein auf die wirtschaftliche Stärkung der Bosniaken, ihre gesundheitliche, kulturelle und politische Aufklärung, sowie auf die Erhaltung des kulturellen und historischen Erbes und der Tradition der Bosniaken.
Zur Verwirklichung dieser Ziele organisieren sie Kurse für Fremdsprachen, Computer, Schreiben von Projekten, Nähen, Weben, Stricken, Schneiderei und Lebensmittelproduktion.
Eines der grundlegenden Ziele und Aufgaben des Vereins „Udruženje žena Bošnjakinja“, ist die Wiederbelebung und Bewahrung der Tradition des bosniakischen Volkes.
Auf dem Balkanbasar werden sie ihre traditionelle bosnische Gerichte, Lebensmittel, wie Marmeladen, Säfte, trockene Früchte usw. verkaufen, unter anderem auch einige Kunsthandwerke.














Maksuz, Bosnien und Herzegowina

Mitten in Sarajevos Baščaršija, versteckt sich ein kleiner, charmanter Geschenkeladen, Maksuz, geführt von einer Familie. Zusammen bauen sie unikate Produkte aus Holz, und dass alles von Hand. Dženana Beširević ist die Geschäftsführerin, ihr Ehemann der Produkdesigner  und ihre Tochter Ajša hilft ihnen neue Modelle zu entwickeln, die Ihr Vater dann baut.













Weitere Teilnehmer:


Zlata Dizdarević, Bosnien und Herzegowina
Hand und Strickarbeiten

Amira Živković, München
Kulinarische Produkte

Verein Jelek, Serbien
Bücher, Handarbeiten

Verein Vuk Karadžić, Serbien
Kulinarische Produkte

Kulturverein Bosančica, München
Kulinarische Produkte

Verein Drenica, Kosovo
Kunstarbeit





Ensemble "Drenica"

Das Ensemble "Drenica" wurde 1968 gegründet. Es umfasst die Sektion von Instrumentalisten, Sängern, Tänzern (Gruppe von Kindern und Erwachsenen) sowie die Dramaturgie.
In seiner langen Geschichte hat das Ensemble "Drenica" neben den vielen Herausforderungen, mit denen er in verschiedenen Etappen konfrontiert war, viele Erfolge gefeiert, die es zu bewundern gilt.
Ihre künstlerischen Werte durch dieses Ensemble entfalteten viele Persönlichkeiten, die später gewichtige Namen in ihrer Kunst wurden.
Dieser Stolz endet nicht dort, sie sind sehr glücklich, dass ein Teil des Ensembles auch die Mitglieder waren, die den patriotischen und traditionellen Geist dieses Ensembles schon vor den 70-80 und den 90ern lebendig gehalten haben.
Heute stehen sie in der Gnade, wo sie auch ihren Beitrag zur Erhaltung und Pflege ihrer Tradition leisten.
Derzeit hat dieses Ensemble über 100 Mitglieder in drei Sektionen, wie: Kendim-Instrumente, Tanz und Schauspiel.
Die Mission des Ensembles "Drenica" ist die Erhaltung und Pflege des Liedes, die Interpretation des Tanzes ihrer schönen Melos. Bereichern, erziehen und unterhalten Sie die Öffentlichkeit umfassend durch künstlerische Erfahrungen, die die besten nationalen und weltweiten Werte fördern.



Kulturverein "Ljijljan"

Der bosnische Kulturverein "Ljijljan" München wurde Im Jahr 2015 gegründet.
Das Ziel des Vereins ist es das Kulturerbe und die Traditionen  der Menschen in Bosnien und Herzegowina, zu Sammeln, Verarbeiten und Präsentieren.
Der Verein entwickelte sich sehr schnell, dank der großen Unterstützung ihrer Eltern und den Mitgliedern der Geschäftsleitung.
Der Verein besteht aus Mitgliedern unterschiedlichen Alters.
Der Choreograph ist Belmin Rahmanović zusammen mit Assistentin Dina Dizdarevic, die gleichzeitig die Vizepräsidenten des Vereins sind.
Präsident des Vereins ist Mehmed Sadiković.


Created by Seew Werbeagentur

Diese Website verwendet Cookies um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.